SWNH_Logo_RGB_ohne Schriftzüge-white

Aktiv die Umwelt schützen

  • Waschmitteldosierung:
    Es kommt nicht auf die Waschmittel-Menge an, sondern auf die richtige Dosierung. Die Dosierung richtet sich nach dem Härtebereich des Wassers in Ihrem Wohngebiet. Die Dosierempfehlungen auf den Waschmittelpackungen sind nach den drei einzelnen Härtebereichen unterteilt. In Neustadt ist dies der Härtebereich 3.Waschmittel enthalten Phosphat als „Härtebinder“. Phosphat wird in den Kläranlagen nur teilweise entfernt und gelangt deshalb in großen Mengen in die Gewässer, die dadurch „überdüngt“ werden. Der vermehrte Pflanzenwuchs führt beim Absterben zu einem starken Sauerstoffverbrauch, so dass die Gewässer „umkippen“ können. Ein sparsamer Waschmittelverbrauch ist also ein guter Beitrag zum Umweltschutz.
  • Abfallbeseitigung:
    Die Toilette ist kein Abfallbecken. Vermeiden Sie vor allem, aggressive und umweltschädliche Chemikalien wie Reinigungs- und Lösungsmittel herunter zu spülen. Auch Farbreste, Öl und ähnliches führen zu starken Belastungen der Kläranlagen. Sammeln Sie solche Reste lieber in größeren Behältern und informieren Sie sich über die Möglichkeiten zur Sondermüllbeseitigung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Stadtwerke Neustadt in Holstein

SWNH_Logo_RGB

Cookie Consent mit Real Cookie Banner